Reinigung und Kontrolle

Das Gesetz schreibt vor, dass alle Feueranlagen, zum Beispiel Kaminöfen, Heizkessel und Holzherde regelmäßig gereinigt und überprüft werden. Gelegentlich zeigen sich dabei Mängel, die schnell repariert werden müssen. Überlassen Sie Kaminreinigungen und Kesselreinigungen dem Kaminkehrermeisterbetrieb Karl Eisenstecken und Sie werden bei notwendigen Reparaturen bestens beraten. Wir bringen nicht nur das nötige Fachwissen, sondern auch modernste Geräte für alle Anforderungen mit. So arbeiten wir zum Beispiel mit einer speziellen Kamera, um Bau- und Materialmängel, Schäden und Engstellen schnell und zuverlässig aufzuspüren. Dabei führen wir eine winzige hochauflösende Farbkamera an einem langen Kabel in den Kamin ein. Das aufgezeichnete Video wird über dieses Kabel in Echtzeit auf einen Monitor übertragen. So können Sie als Kunde sofort selbst sehen, wo es in Ihrer Heizungsanlage Probleme gibt.
Achtung, Gefahr! Haben Sie in Ihren Räumen neben Ihrem Ofen auch noch eine Dunstabzugshaube oder einen Lüfter in Betrieb? Dann kann im jeweiligen Zimmer ein Unterdruck entstehen, der das giftige Kohlenmonoxid der Ofenabgase aus dem Kamin zurück ins Zimmer saugt. Das kann lebensgefährlich werden. Die gleiche Gefahr droht auch beim Betrieb von Warmluftheizungen und Wäschetrocknern mit Abluft. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie solche Geräte betreiben. Wir vom Meisterbetrieb Karl Eisenstecken führen dann eine Kontrollmessung durch (4-Pascal-Messung) Dabei wird mit einem speziellen Gerät die Druckdifferenz zwischen Innen- und Außenluft gemessen – bei laufendem Ofen und laufender Abzugsanlage. Beträgt der Unterdruck weniger als 4 Pascal, besteht keine Gefahr. Sollte der Unterdruck zu hoch sein, muss man vor Ort entscheiden, welche Maßnahmen getroffen werden müssen, um das Problem zu lösen.
Haben Sie bei Ihren Nachbarn schon einmal verdächtig qualmende Kamine beobachtet? Oft kommt der Qualm nicht von verbotenem Brennmaterial, sondern ganz einfach von zu feuchtem Brennholz. Bei feuchtem Brennholz vervielfacht sich der Staubanteil im Abgas – auch bei guten Öfen. Höher ist dabei auch der Anteil der gesundheitsschädlichen Feinstäube. Feuchtes Holz verschlechtert außerdem den Verbrennungsprozess. Sie benötigen mehr Holz, zusätzlich werden mehr giftiges Kohlenmonoxid und Kohlenwasserstoffe frei. Wir vom Meisterbetrieb Karl Eisenstecken führen auf Wunsch eine Holzfeuchtemessung durch. Dabei werden Sonden in das Holz eingestochen und dann der elektrische Widerstand zwischen den Sonden gemessen. Bei hohem Wasseranteil (feuchtem Holz) ist der Widerstand geringer als bei trockenem Holz. So können Sie sichergehen, dass Sie sparsam und ohne Geruchsbelästigung heizen.